Geschichtsrevisionismus

Sortieren nach:

AfD-Fraktion stimmt gegen Feier am 8. Mai

Die Kapitulation der Nazis nannte sie "schandhaft". 

  • 4

AfD-Stadtrat nennt KZ „Schutzhaftlager“

  • 15

AfD-Spitzenkandidat wirkte an Hitler-Film mit

Ein Historiker sieht den Film als "Hitler-Verherrlichung". 

  • 29

Redner bei AfD-Parteitag relativiert die NSDAP

Die NSDAP sei keine rechte Partei gewesen. 

  • 64

Steinbach nennt Nationalsozialismus „links“

Gleiches hatte sie schon 2012 als CDU-Mitglied getan. 

  • 49

„Nazi-Sprech“ in AfD-Chatgruppe

Einer sendete an Ostern eine Hasenfigur mit Hitler-Gesicht. 

  • 32

AfD-Politiker relativiert Holocaust

Er bezeichnete die Bombardierung Dresdens als "Holocaust". 

  • 45

AfD-Politikerin soll Holocaust geleugnet haben

Der Zeuge legte eine eidesstattliche Versicherung ab. 

  • 40

AfD-Politiker nahm an Kongress für Holocaust-Leugner teil

Der Kongress begann an Hitlers Geburtstag. 

  • 46

AfD-Politiker bezeichnet Holocaust-Leugner als Märtyrer

Auf Facebook forderte er, Ursula Haverbeck freizulassen. 

  • 53

AfD setzt DDR mit Nationalsozialismus gleich

Was Folter angeht, sei die DDR sogar schlimmer gewesen. 

  • 42

AfD-Besuchergruppe hetzt in KZ-Gedenkstätte

Die Gruppe kam aus dem Wahlkreis von Alice Weidel. 

  • 46

AfD-Mitglied verherrlicht Hitler

Es brauche einen "Mann wie AH", schrieb der AfDler. 

  • 40

AfD-Politiker nennt Stauffenberg „Verräter“

Der Attentäter sei "Feind des Deutschen Volkes" gewesen. 

  • 34

AfD-Politiker teilt Holocaust-Leugnung

Er habe nicht gewusst, dass sein Post öffentlich war. 

  • 43

Gauland lobt deutsche Wehrmachtssoldaten

Zudem forderte er einen "Schlussstrich" unter der NS-Zeit. 

  • 37

AfD-Politiker schrieb vom „Mythos“ Holocaust

Den relativierenden Zitaten habe er "nichts hinzuzufügen". 

  • 46

Höcke hält Hitler nicht für „absolut böse“

In der Geschichte gebe es "kein Schwarz und Weiß". 

  • 51

Hilf mit, noch mehr zu finden

Über

Das AfD-Archiv sammelt Berichte über AfD-Skandale - zur Recherche, als Argumentationsgrundlage sowie als Aufruf gegen Verharmlosung und Gleichgültigkeit.

Navigation
Folgen